Guatemala verlegt seine Botschaft nach Jerusalem

Guatemala moves embassy to Jerusalem

Guatemala wird seine Botschaft im Mai diesen Jahres, zwei Tage nach dem Umzug der US-Botschaft, ebenfalls nach Jerusalem verlegen. Das kündigte Präsident Jimmy Morales am Sonntag in Washington an. Schon im Dezember hat der mittelamerikanische Staat Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt.

Morales traf Netanyahu zur jährlichen Konferenz des „American Israel Public Affairs“ Kommitees. Seine Entscheidung begründete er mit dem Satz: „Es ist das Richtige zu tun.“

„Es gibt eine Regel – die Gegenseitigkeitsregel. Wir glauben, dass wir seit der Gründung des jüdischen Staates mit Israel gut befreundet sind“, äußerte er in einem Interview mit der Jerusalem Post. Worauf er sich genau mit dieser Aussage bezieht, ließ er jedoch offen.

In seiner Ansprache vor dem Kommitee sagte Morales, dass Trumps Entscheidung für andere Nationen „einen Raum öffnete“, um das zu tun, was sie seit einiger Zeit für richtig hielten – aber aus dem einen oder anderen Grund, aus Mangel an Mut oder Überzeugung, es bisher nicht getan haben.

 

Jimmy Morales bekräftigt auf Twitter die Freundschaft zwischen Guatemala und Israel

 

Titelbild: Morales und Netanyahu in Washington / Quelle: @jimmymoralesgt auf Twitter

Damaris besitzt einen BA in Medienkommunikation sowie einen MA im Fach Israelstudien.
Sie lebt momentan in Jerusalem und schreibt als freie Journalistin.